Radsport 2009

Radrennen "Rund um Düren" vom 19.04.

"Viele Fahrer konnten dem Tempo nicht mehr standhalten"

Das diesjährige Radrennen überzeugte nicht nur wegen des optimalen Wetters, auch die Organisation und das Teilnehmerfeld am Rennsporttag war sehr beeindruckend. Von den 179 gestarteten Fahrern, konnten allerdings nur noch 75 das Ziel erreichten. Dabei wurde klar, wie weit der Abstand zwischen Profis und Amateuren liegt. Dies sollte aber in keinster Art und Weise eine Abwertung sein, jeder der hier gestarteten Fahrern verdient den vollen Respekt über seiner Leistung. Die Daten von den im Ziel angekommenen Fahrer können sich sehen lassen, lagen doch 160 Kilometer mit ca. 2000 Höhenmetern und einem 40 Kilometer Schnitt hinter ihnen. Die beiden Dürener Teams konnten leider keine Impulse mehr setzen, auch sie wurden Opfer des "Highspeedrennens". (Weiter siehe unten)

Rund um Düren 2009
Rund um Düren 2009


>>> Gewinner wurde schließlich der Fahrer vom Stolberger Team Kuota Indeland Dennis Pohl, der im Schlussspurt die entscheidenden Zentimeter vorlegen konnte. Das Rennen wurde zusätzlich noch in verschiedenen Jugendklassen sowie auch erstmalig mit einem Damenwettkampf kombiniert, so dass sich insgesamt um die 900 Rennradfahrer in Düren gesellten. Egal von welchem Standort das Rennen verfolgt wurde, langweilig wurde es nie, auf den zahlreichen Eifelhöhen, so wie in der Stadtmitte selber dürften sich weit über 1000 Radsportbegeisterte aufgehalten haben. Auch ein Beweis dafür, dass sich die viele Arbeit gerechnet hat und der Radsport trotz schwerer Zeiten lebt.
Weitere Informationen siehe RSV Düren

Richtung Bergstein auf 350 Meter Höhe
Richtung Bergstein auf 350 Meter Höhe

"Team-Düren" gegründet


>>> Der RSV Düren stellt erstmalig eine eigene Rennradmannschaft auf, die ersten Bausteine zur Gründung wurden bereits im letzten Jahr beim 24 Std. Rennen am Nürburgring gelegt, als das damals schnell gegründete Team insgesamt über 20.000 Euro für krebskranke Kinder einfuhr. Nach dieser Spitzenleistung wurde Schritt für Schritt am neuen Projekt gearbeitet, bevor es dann im März erstmalig vor der Presse präsentiert wurde. Auch wenn das Team noch keine Erfahrungswerte vorweisen kann, so wird es mit Spaß am Radsport den ein oder anderen Achtungserfolg einfahren. Weitere Informationen zu Fahrern und Rennen können unter www.team-dueren.de abgerufen werden.

BSV Profil Hürtgenwald mit neuer Formation

>>> Die Rennradmannschaft ist aus der aktuellen Tagespresse nicht mehr wegzudenken, hierbei beziehe ich mich auf Erfolge rund um Radrennen in und außerhalb von NRW. Sprechen wir hier noch von einer Amateurmannschaft, stoßen die Sportler schon manchmal in Profileistungsklassen vor, die auf jeden Fall Beachtung und auch Respekt verdienen. Diese Leistungen konnten in den letzten Jahren weiter gefestigt werden und überzeugen durch Konstanz und Ehrgeiz. Bleibt die Hoffnung, dass auch die nächsten Jahre mit gleicher Professionalität fortgeführt werden können und sich somit alle Radsportfans aus der Umgebung an diesen Erfolgen erfreuen können. Der Radsport aus der Region lebt von Teams wie diesen, die stets ein positives Image vermitteln, bleibt zu hoffen, dass die Sponsoren die Zukunft ähnlich sehen. Weitere Informationen zum Team und seiner Erfolge unter (bsv-profil.de).