Zülpicher Börde

Möglicher Start: Gemeinde Vettweiß

Beschreibung: Diese Tour richtet sich an alle Rennradfahrer, die sich gerne einmal flach gleiten lassen wollen. Sie bietet keine besonderen Anstiege, aber ist landschaftlich dadurch nicht unbedingt unattraktiv. Die Eifel verbleibt auf Sichtweite und wird erst zum Schluss am Rand gestreift. Die Region um Lechenich und Euskirchen erfreut sich vieler Ehrgeiziger Rennradfahrer die aus dem Großraum Köln kommen und die Voreifel für ausführliche Touren nutzen. Diese enden teilweise auch erst in der Eifel, obwohl diese schon gut 40 Kilometer entfernt ist.

Download: zuelpicherboerde.tcx [317 KB]

Topologie: Ruhige Tour, die auf Nebenstraßen und teilweise auch auf Feldwegen läuft. Bundesstraßen werden nur kurzzeitig in der Region um Euskirchen angesteuert. Sie kommt ohne lange Anstiege aus und ist somit eine gute Tour, die im Frühling als Formaufbau genutzt werden kann.

Straßen: Die Straßen sind in der Regel alle relativ ruhig oder sehr gut ausgebaut. Lediglich in der Gegend um Euskirchen kann der Verkehr etwas aufleben. Gut ausgebaute Radwege sind teilweise vorhanden gehen aber selten Kilometerlang ohne Unterbrechung durch. Wo es möglich und sinnvoll war, habe ich diese mit eingebaut, auch wenn sie das Durchschnittstempo etwas mindern.

Sehenswürdigkeiten: Burg Nörvenich, Voreifel-Ausblicke, Tour verläuft außerhalb von touristischen Sehenswürdigkeiten.

Verpflegung: Restaurants sind in Zülpich, Weilerswist (jeweils 4 Kilometer von der Tour entfernt), Erftstadt-Lechenich und Nörvenich vorhanden. Die Eigenversorgung ist auf jeden Fall empfehlenswert.