Vorwort

Erstellt am 17.10.2019


Hallo Radsportfreunde,

ich begrüße euch auf meiner Homepage.

Die Saison neigt sich dem Ende zu. Abends ist ohne Lampe und warmer Kleidung kaum noch eine Ausfahrt möglich. Mich zieht es mehr und mehr auf die Rolle. Nach der Saison ist vor der Saison. Trotzdem heißt es kurz innezuhalten um das Gesehene und Erlebte im Jahr 2019 zu verarbeiten.

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die sich jetzt schon Gedanken darüber machen, was sie im nexten Jahr planen und fahren wollen. Ein freudiges Auge gibt es aber schon bei dem ein oder anderen Event. Neu auf dem Rennkalender steht das Marathonrennen "Eifel 205". Es handelt sich hierbei um ein Gran Fondo, der mit dem Marathon Mallorca 312 vergleichbar ist. Professionelles Ambiente jetzt auch in der Eifel. Der Termin steht, die Strecke steht und die Gedanken dürfen schon einmal im Kopf kreisen, ob dieses Event nicht eine Ergänzung im Rennkalender 2020 darstellt.

Die RTF Teilnahmen endeten in diesem Jahr in Quadrath-Ichendorf am vorletzten September Wochenende. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Mit einigen Casas nahm ich die flache Strecke in Angriff und beendete sie nach 75 Kilometern. Da es sich um eine Sternfahrt handelte, kam ein Nachschlag mit dazu. Schließlich landete ich bei 40 RTF Punkten. Da ich nicht über eine Vereinsmitgliedschaft verfüge, ist dies nur ein kurzer Rechner um den Stellenwert der Saison festzustecken. Der Wert liegt in meinem Leistungsermessen und passt. Ein Fazit, dass ich für die gesamte Saison 2019 abschließend sagen darf.

Die nächsten Wochen werde ich auch dafür nutzen, meine Räder wieder zu restaurieren und auf einen technisch einwandfreien Zustand zu bringen. Kein Laster für mich, sondern eine Kombination aus Spaß und Freude. Die Gedanken dürfen dann schon einmal nach 2020 wandern. Wie war es noch gleich? Nach der Saison ist vor der Saison :-).

Was folgt in den nächsten Wochen? Ein Bericht vom Radmarathon "Bonn-Eupen-Bonn" kommt schnellstmöglich. Des Weiteren habe ich die sehr schöne RTF in Mayen und Köln-Rodenkirchen besucht. Auch dazu werde ich Berichte ausarbeiten. Zum Fahrsicherheitstraining im Tannheimer Tal wird es auch noch ein Update geben. Wie ihr seht, es gibt noch genügend Möglichkeiten diese Homepage attraktiver zu gestalten. Der Herbst wird die Zeit dazu bringen. Ich bin leider etwas im Verzug. Ansonsten werde ich immer wieder Kleinigkeiten bearbeiten und aktualisieren. Vieles ist schon in die Jahre gekommen. Ich werde das Angebot langfristig etwas reduzieren, dafür aber qualitativ höherwertiger darstellen. Schaut einfach wieder vorbei. Es würde mich sehr freuen.

Abschließend noch der Hinweis, dass es Probleme mit den GPS Files gibt, lest dazu bitte die Hinweise in der neuen Unterseite der Kontext Spalte. Mein Dank gilt einem Kölner Radsportler, der sich aktiv mit dem Thema auseinandergesetzt hat und mir diese Impulse gegeben hat.

Macht es gut, ich wünsche euch viel Spaß beim Trainieren und nicht vergessen, "man sieht sich".

Weiteres über mich gibt es hier.

Mit den besten Grüßen.

Ralf