Ahrblick

Zwischen Nettersheim und Blankenheim
Zwischen Nettersheim und Blankenheim

Möglicher Start: Gemeinde Vettweiß

Beschreibung: Es gibt zwei Möglichkeiten Radrennsport zu betreiben. Die erste lautet, schnell über gut ausgebaute Straßen im Zeitfahrertempo voranzukommen, oder zweitens die ruhigen Nebenstraßen und Radwege auszusuchen, die Landschaft und Leistungsanspruch kombinieren. Es ist nicht zu viel Versprochen wenn ich euch mitgebe, dass diese Tour alle Schönheit der Eifel auf 120 Kilometer kombiniert. Es sind sowohl die Landschaftsausblicke, wie auch die ruhigen Straßen und Feldwege. Wie kam dieses File zu Stande? Es besteht aus Eigenkreativität und zum Teil von der RTF "Rund um Euskirchen". Diese Tour kommt fast durchweg ohne große Verkehrsbehinderungen durch. Ohne die Navigationstechnik würde es schwer, diese Tour wiederzufinden. Die Ortsschilder zeigen immer nur den nächsten kleinen Eifelort und bieten somit kaum Orientierung.

Download: 0913oberhalbderahr2.tcx [991 KB]

Topologie:
Die Eifel ist zweifelsfrei nicht mit den Alpen vergleichbar. Wichtig ist aber auf jeden Fall sie nicht zu unterschätzen. Knackige Anstiege oder auch kurze "Perlenwellen" fordern den Fahrer schon sehr und erwarten mehr als nur Grundlagenkondition. Nach dem längeren Anstieg von Bad-Münstereifel bis zum Michelsberg werden die Straßen schmäler und die Anstiege kürzer. Dieser kleine Pass verläuft im Wald und ist auch an einem heißen Tag der ideale Aufstieg. Bei Rennradfahrern ist er sehr beliebt, bietet er doch einen lukrativen Einstieg in die Ahrregion. Danach verliert der Höhenmeter die 400 Metermarke im Verlauf der Tour erst einmal nicht mehr aus den Augen. Die Anstiege können durchaus auch einmal die 6-8 Prozent Marke deutlich übersteigen. Im Sog zwischen auf und ab, fallen die zusätzlichen Höhenmeter irgendwann nicht mehr weiter auf und dann macht diese Tour jedem Bergfloh richtig Spaß.

Straßen: Das diese Tour kaum über Bundesstraßen läuft ist absolut von Vorteil, dafür kommt gelegentlich der gefürchtete Kaltasphalt zum Zuge, der gröber und ungleichmäßiger ausgelegt ist. Diese Tour ist aber in allen Belangen gut zu fahren. Ich möchte dennoch darauf hinweisen, dass bei bewaldeten Feldwegen aufgrund von Wurzelschäden oder Bruchstellen im Teer Vorsicht geboten ist. Der Bereich hinter Wißkirchen stellt aufgrund der Autobahnauffahrten und der hohen Verkehrsdichte eine Gefahrenstelle dar. Ich habe den Radweg benutzt, damit kann ein Ampelstopp vermieden werden kann. Der gesamte Bereich ist ca. 1 Kilometer lang und sehr unübersichtlich. Des Weiteren gibt es ca. 2 Kilometer vor Nettersheim ein 200 Meter langes Schotterstück, dass aber mit gemäßigter Geschwindigkeit gut zu fahren ist.

Sehenswürdigkeiten: Tolle Berg- und Talblicke; Ahrregion Touristisch sehr interessant wegen Weinanbaufelder und guter Gastronomie; Bad-Münstereifel bietet eine sehr schöne Altstadt mit Kaffees und Restaurants.

Verpflegung: Als Rastmöglichkeit habe ich eine Tankstelle in Engelgau aufgesucht, diese habe ich euch als Getränkestelle und Imbiss mit im GPS aufgeführt. Ansonsten gibt es auch in den kleineren Orten immer wieder Restaurants und auch Bäckereien.