Radsport 2006

Rund um Düren am 16.4. mit einzigartiger Zielankunft

Die Zuschauer in Düren konnten schon ziemlich überrascht sein, als vom Tourbericht die Nachricht gesendet wurde, dass 4 Fahrer aus dem Team Regiosprint Sengers die Zielankunft der 73. Austragung von Rund um Düren unter sich ausmachen werden. Der schwierigste Anstieg des Rennens, der vor Rollersbroich war, leitete auch diesmal beim drittmaligen Durchfahren die Entscheidung ein. Jeder im Kreis Düren, der diese Senke kennt, kann das nur allzu gut nachvollziehen, schließlich sind 14 Prozent schon ansprechend. Nachdem die 5 Runden in der Innenstadt durchfahren waren, konnte der Fahrer Elnathan Heizmanns das Rennen nach 159 Kilometer für sich entscheiden. Die weiteren Platzierungen waren Wolfgang Wiese, Rene Schild und Maint Berkenbosch. Noch ein Wort zum Wetter, na ja wie immer schlecht, die ersten Sonnenstrahlen während der Siegerehrung wurde schon als positiv wahrgenommen, so ist es auch zu begründen, dass nur ca. 50 von den 200 gestarteten Fahrern das Ziel erreichten. Das Rennen läuft allerdings nicht nur in der Elite sondern auch in der Junioren und der C-Klasse. Die Sponsoren haben sich jetzt schon bereiterklärt das Rennen auch in den nächsten Jahren zu unterstützen, was zudem nochmehr als positive Stimmung wirkte. Noch weitreichernde Informationen direkt beim RSV-Düren


Rund um Merken am 23. April
Weitere Informationen unter: (RRC-Dueren-Merken)