Casa Ciclista

Wie komme ich, der bereits 26 Jahre mit sportlichen Rädern fährt, zu einem Jedermannteam?
Ein Bericht in der Zeitung "Tour" gab den Impuls. Ich blieb beim Team Casa Ciclista hängen und machte Notiz vom Teamchef Marcel Wüst und dem Standort Köln, der gut erreichbar ist.
An die aktive Zeit von Marcel kann ich mich noch sehr gut erinnern. Für mich gab es mehr Rennradfahrer als Jan Ulrich, daher schaute ich gerne zu, wenn Marcel wieder einer seiner Sprints ansetzte. Als Kommentator war er ebenfalls sehr beliebt und objektiv. Ich hätte nie daran geglaubt ihn persönlich zu treffen.

Teamfoto Mannschaftstreffen 2018
Teamfoto Mannschaftstreffen 2018

Wenn Marcel von einem "Wellnessteam" spricht, meint er, jeder kann, keiner muss. Damit unterscheidet sich das Team grundlegend vom Leistungsgedanken anderer.
Welche Möglichkeiten ein Teammitglied in Anspruch nimmt, ist ihm selbst überlassen. Es fängt mit der Mitgliedschaft an, die einen Beitrag in Höhe von ca. 60€ im Jahr ausmacht. In diesem Beitrag ist die Betreuung und Begleitung durch Marcel Wüst mit allen Tipps und Kniffen eines Profis inklusive. Bei großen Events schaut Marcel nicht auf jeden Cent und setzt ein Teil als Teamkasse ein. Wer möchte, bestellt bei Verge-Sport seine Kleidung nach eigenem Ermessen und rechnet diese auch direkt über den Hersteller ab. Alle Details dazu gibt es nach der Anmeldung im Team. Somit steht dem äußerlichen Teamgedanke in rot-weiß oder schwarz-rot-weiß nichts mehr im Weg.
Marcel redet vom Motto "Erlebnis vor Ergebnis" und er beteiligt sich aktiv am Erlebnis seiner Teammitglieder. Sparallüren spielen bei ihm keine Rolle. Er lebt mit uns Radsportlern auf einer Ebene und das ist für ein Team unbezahlbar. Wie sagt man so schön bei uns im Rheinland "er kümmert sich". Das ist Fakt. Marcel ist dort wo er gebraucht wird, privat und beruflich.

Ganz gleich ob Lizenzrennen, Jedermannrennen, RTF-Veranstaltungen oder auch öffentliche Ausfahrten, die "Casas" sind fast immer mit dabei.
Mit seinem rheinischen Humor spricht er auch von einer Gurkentruppe, in der er selber fährt. Stolz darf sich Marcel trotzdem schätzen, so gesellen sich auch richtig starke Radsportler in seinem Team. Die Qualität stimmt. Die Mischung macht es halt. Wir sind kein Männerteam, sondern erfreuen uns auch an überdurchschnittlich hoher Frauenbeteiligung die stetig weiter ansteigt.

Komme ich auf meine Eingangsfrage zurück, "Warum ich dabei bin?"
Radsport ist mehr als einfach nur in die Pedale zu treten. Radsport ist Technik, Beherrschung, Materialeinsatz, Übersicht, Verantwortung, Konzentration, Teamgeist und hält fit.
Das Team hat heute ca. 230 Mitglieder und ist damit eines der größten in Deutschland. Die "Casa Ciclista" steht auf Mallorca und kann als Trainings-Camp im Winter genutzt werden. Damit ist die Namensgebung zum spanischen hin auch geklärt.
Abschließend kann ich es nicht oft genug sagen: "Erlebnis geht vor Ergebnis". Ich bin ein Teil vom Erlebnis, mehr geht nicht! Let's go!