Reisetipps 5:

Steinbachtalsperre (Kreis Euskirchen)

Blick zur Staumauer
Blick zur Staumauer

Die Steinbachtalsperre hat in erster Linie nicht den nutzen der Stromerzeugung sondern wurde im Jahr 1920 auf Druck der Tuchindustrie im Euskirchener Raum gebaut. Da Mechernich zu diesem Zeitpunkt im Blei-Bergbau aktiv war, wurde die Qualität des Wassers immer schlechter. Des weiteren reichte die zur Verfügung gestellte Wassermenge aus den Flüssen nicht mehr aus, den Antrieb der Turbinen sicherzustellen. Im Jahr 1934 begannen die Bauarbeiten, die erste Wasserentnahme erfolgte im Jahr 1935. Für den Transport des Wasser war eine 16 Kilometer lange gusseiserne Rohrleitung nach Euskirchen notwendig. Heute ist der bis zu 17 Meter tiefe See ein Naherholungsgebiet mit einem sehr schönen Waldseebad, dass ca. 7000 qm groß ist und im Sommer rege Nachfrage findet. Der Weg um den See ist geteert und kann, in der Woche ohne Fußgänger dauerhaft zu stören, gut im gemäßigten Tempo befahren werden. Mit einer Länge von knapp einem Kilometer und 700 Meter Breite ist er relativ klein. Er grenzt an den Ort Kirchheim im Kreis Euskirchen.
Web: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinbachtalsperre_(Nordrhein-Westfalen)

Weitere Bilder:

  • Zwischen Euskirchen und Rheinbach

  • Das Siebengebirge bei Bonn

  • Apfelblüte bei Rheinbach

  • Stausee Steinbachtalsperre

Rund um Rheinbach (Rhein-Sieg-Kreis)

Waldallee in Rheinbach
Waldallee in Rheinbach

Die Region Köln und Bonn ist eine Hochburg im Radsport. Viele der deutschen Radprofis sind in dieser Umgebung groß geworden und haben die Leidenschaft zum Radsport gefunden, wie zum Beispiel Christian Knees.
Das Radrennen "Rund um Rheinbach" hat dazu maßgeblich beigetragen. Doch auch der Freizeitsport ist stark ausgeprägt. Die Abwechslung zwischen Berg und Talfahrten, die Rheinebene oder auch das Siebengebirge bieten einmalige Möglichkeiten, die es nutzen gilt. Rheinbach selber hat ein schönes Zentrum mit einigen Einkehrmöglichkeiten. Nicht alles Straßen sind ruhig, da die Stadt 28000 Einwohner hat, kommt es schon einmal zu höherem Verkehrsaufkommen. Rheinbach hat ein Glas- und ein Kutschen-Museum und freut sich über reichblich Baumbestand, der die Stadt aufwertet.
Web: www.rheinbach.de

Eifelblicke:

  • Westlich von Mechernich

  • Zwischen Mechernich u. Hergarten

  • Aufstieg von Kall

  • Weitblick vom Michelsberg

  • Blick auf das Effelsberger Teleskop

  • Blick ins Veybachtal

  • Römische Wasserleitung in Vussem

  • Hinter Mechernich

  • Abfahrt zur Ortschaft "Urft"

  • Zwischen Bad-Münstereifel und Mechernich

Im Norden von Bergheim bis Kr. Düren u. Euskirchen

Einer der am dichtesten besiedelten Rennradreviere sind die Kreise Köln, Bonn und Bergheim. Nicht nur das wärmere Klima auch die Begeisterung für den Radsport reicht schon über viele Jahrzehnte. Dazu beigetragen hat unter anderem auch das Event "Rund um Köln". Auf der einen Seite wird diese Region als Anfahrt in die schöne Nordeifel genutzt zum anderen ist sie ein Gebiet zum Formaufbau. Landschaftlich gesehen sind durchaus ein paar Leckerbissen mit dabei. Die Region Erftauen (siehe Tour GPS1), oder auch zahlreiche Burgen oder Schlösser, wie zum Beispiel in Konradsheim, in Gymnich oder auch Bergerhausen sind nur einige der Beispiele, die ich benennen möchte. Rund um Kerpen gibt es Kernrouten, die als Schneise genutzt werden, die ersten Eifelhöhen auszukundschaften. Das ruhige Feldweggebiet rund um den Fliegerhorst Nörvenich, so wie die Mellerhöfe sind nur zwei Beispiele. Der Raum Frechen ist nur gut 20 Kilometer entfernt. Fahrer aus Köln nehmen häufig in Nörvenich einen Kaffee, bevor sie die Heimreise antreten. Die naheliegende Industrie bei Hürth gehört mit zum Anblick, der aber verschmerzbar sein dürfte. RTF Veranstaltungen, die in dieser Region durchgeführt werden, haben bei optimalen Bedingungen gut und gerne 800 Teilnehmer. Rennradfahren heißt nicht nur Höhenmeter suchen, auf den Richtigen Wegen bietet sich hier jede Menge Abwechslung und ein Tempo jenseits der 30 Stundenkilometer ist auch einmal ein Ziel, das Ehrgeiz verspüren lassen kann.
Bilder und einige Anregungen unter: https://www.routeyou.com/de-de/location/bike/47273761/fahrrad-fahren-in-bergheim-ubersicht-uber-alle-radwege

  • Richtung Erftstadt

  • Richtung Weilerswist und Niederberg

  • Industrieblicke Richtung Hürth

  • Zwischen Erftstadt und Euskirchen