Bilder des Monats

Bis März 2018 "Bad Münstereifel"

Bad-Münstereifel ist eine mittelalterliche Stadt mit einer vollens erhaltenene Stadtmauer und Kernstadt. Des weiteren gibt es vier mächtige Tore und eine Burganlage. Die Innenstadt ist vom Durchfluß der Erft geprägt. Bad-Münstereifel bleibt für Touristen ein Magnet. Neben dem Bekleidungsoutlet bietet es gute Wandermöglichkeiten und für Rennradfahrer viele Tourkombinationen. Restaurants und Kaffees sind ausreichend vorhanden. Selbstgebackene Weihnachtsprinten gibt es hier das ganze Jahr. Die Sortenvielfalt ist groß der Geschmack toll. Bad-Münstereifel selbst hat ca. 4000 Einwohner.

März und April 2018 "Erftauen bei Kerpen"

Kerpen bis nach Euskirchen. Ein schönes Ziel kann die Besichtigung des Schlosses in Türnich sein. Das Schloss Gymnisch liegt auch nur ca. 2 Kilometer entfernt. Die Erft wird in diesem Bereich immer wieder gestaut, damit ist gewährleistet, dass Tiere und Pflanzen einen wichtigen Raum zur Nährstoffaufnahme haben und die Landschaft eine beruhigende Wirkung hat. Wanderer ärgern sich über die geteerte Straße, für das Rennrad ist sie gut geeignet, wenn auch keine Hochgeschwindigkeitsstrecke. Sie dazu auch das GPS File in der Kategorie GPS1 "Zu den Erftauen"

Mai-Juni 2018 "Eintritt in die Rureifel bei Vlatten"

Das wohl schönste Naherholungsgebiet für den Köln-Bonner Raum könnte die Rureifel sein. Sie bietet Erlebnisse für Jung und Alt und hat sich mit dem erschaffenen Nationalpark über weite Grenzen hinweg einen Namen gemacht. Das Bild zeigt den Eintritt in die Rureifel in Richtung Heimbach, der kleinsten Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Bild Juli-Oktober 2018 "Wasserkraftwerk Heimbach"

Das Kraftwerk Heimbach liegt oberhalb der Nationalpark Stadt Heimbach. Es wurde im Jahr 1905 in Betrieb genommen und war seinerzeit das größte Speicherkraftwerk von Europa. Das architektonisch toll gestaltete Gebäude ist heute ein Blickfang für Besucher und mit einem Rundwanderweg um den Heimbacher Stausee gut zu finden. Es liegt nur ca. 1 Kilometer unterhalb vom Eifeler Tor. Neben der Stromerzeugung ist es auch für Konzerte oder andere kulturelle Veranstaltungen im Betrieb.

Oktober 2018 - Februar 2019: Rursee - Schiffanleger Schwammenauel

Die Rurtalsperre Schwammenauel hat ein Fassungsvermögen von 205 Mio. cbm und ist damit die 3. größte Talsperre Deutschlands. Sie bietet eine atemraubende Kulisse mit ihrer 480 Meter langen Staumauer, die einen Blick auf den vorderen See freistellt. Im Sommer könnten Segler, Surfer, Bootsfahrer oder auch begeistere Schwimmer im See ihren Spaß finden. Es gibt Einkehrmöglichkeiten direkt am Schiffsanleger.

März 2019 - Juni 2019: Durch die Voreifel

Die Voreifel liegt im südlichen Nordrhein-Westfalen am Fuße der Nordeifel und ist ein Siedlungsraum im südlichen Nordrhein-Westfalen, der bis auf erste Erhebungen noch im flacheren landschaftlichem Umfeld liegt. Je nach Lage liegt die Voreifel ca. 15–40 Kilometer südwestlich von Köln.

April-August 2019: Zülpicher Börde

Die Zülpicher Börde liegt auf einer Seehöhe von ca. 120–160 Meter Höhe und bildet den Anschluss an die Nordeifel. Der Name stammt von der Römerstadt Zülpich mit seinen imposanten Stadtmauern aus der Römerzeit. Durch den Stau der Eifel ist dieser Landschaftsabschnitt einer der trockensten Gebiete Deutschlands und nebenbei durch den Eifel Fön auch einer der Wärmsten. Der Seepark ist nach der Landesgartenschau eine Attraktion für Jung und Alt geblieben.

Ab September 2019: Landschaft Rund um den Michelsberg