Winter- oder Abendrunde

Möglicher Start: Gemeinde Vettweiß

Beschreibung: Diese Tour eignet sich hervorragend wenn es schnell gehen muss. Zum einen ist sie die ideale Feierabendrunde im Frühjahr oder Sommer, oder auch im Winter ist sie sehr empfehlenswert. Die Straßen sind bis November meist trocken, da sie nur wenig durch umfangreiche Waldflächen führen. Wer es von euch dann wirklich schnell mag, der kann im Zeitfahrertempo fortschreiten. Landschaftlich ist sie ereignislos aber als Abwechslung jederzeit empfehlenswert. Die Eifel bleibt in Reichweite und wertet diese Tour bei klarem Wetter deutlich auf. Viele Rennradfahrer aus Hürth oder Frechen kennen die Gegend und nutzen sie auch gleichermaßen zum Training. Alleinfahren muss daher nicht immer sein.

Download: 0214winterrunde1.tcx [382 KB]

Topologie:
Diese Tour verläuft manchmal kilometerlang auf einer Höhe und Pfeilgerade. Damit inbegriffen ist aber, dass die Eifel nur leicht angekratzt wird. Für einen kleinen Ausblick, wie schön das Mittelgebirge ist, muss es dann Richtung Enzen doch reichen. Diese Strecke ist für jeden ohne besonderes Training zu fahren. Vielleicht ist sie sogar zum Einstieg in den Rennradsport empfehlenswert.

Straßenzustand: Im allgemeinen gut, nur gelegentlich leichte Frostschäden. Der ein oder andere Radweg kann Abwechslung bedeuten. Die gesamte Tour verläuft über Nebenstraßen und bleibt verkehrsarm.

Sehenswürdigkeiten: Schöne Eifelausblicke in die Mechernicher Region.

Verpflegung:
Diese Tour ist in 1,5 bis 2 Stunden zu fahren, daher ist Proviant nicht unbedingt notwendig. Die Möglichkeiten sind ohnehin begrenzt, da die Ortschaften schon klein und ruhig sind. Eine Ausnahme bietet die Stadt Zülpich, die aber nicht direkt angesteuert wird.